Rene Berman ist seit 1994 Solocellist des Arnhem Philharmonic Orchestra und Studienleiter am Arnhem Conservatory. Er studierte bei Ben de Ligt und dann bei William Pleeth. Er nahm Kurse bei Milos Sadlo, Tibor de Machula und Frances-Marie Uitti.

Rene Berman spielt regelmäßig Soli und spielte mit seinem eigenen Gelders Orkest unter der Leitung von Jaap van Zweden das Konzert in D von Haydn. Auf seinen Wunsch hin schrieb der Komponist Micha Hamel mehrere sehr persönliche Kadenzen. Er hat in den gesamten Niederlanden Konzerte gegeben, hauptsächlich mit dem Pianisten Kees Wieringa. Sie spielten für Radio und Fernsehen und nahmen einige CDs auf, die sehr gut angenommen wurden. Sie tourten auch durch mehrere europäische Länder, die USA und Indonesien. Im letzteren Land arbeitete Rene Berman ein Jahr lang als Cellolehrer am Yogyakarta Conservatory. Er war einer der Lehrer am Kammermusikkurs in Feistritz, Österreich, und am Terschelling. Gelegentlich spielte er auch in führenden Ensembles wie dem Conjunto Iberico, dem Combattimento Consort und dem Concertgebouw Orchestra.

Sonntag, 3. Februar: Wohnzimmerkonzert Classic mit High Tea
Beginn um 14.30 Uhr; Eintritt € 29,50